Schlagwort: samstagskaffee

Neues Sommer-Lesefutter :: Büchertausch

Die Mädels sind im Ferienmodus und schlafen noch, daher fangen wir das Wochenende mit einem leckeren Kaffee und einem guten Buch im Bett an. Herrlich! Das ist meine Kindle-Premiere, vor 2 Tagen habe ich das erste Buch darauf angefangen und bin mir noch nicht sicher, ob ich es gut finde oder nicht. Eigentlich hatte ich das Teil ja für den Urlaub bestellt, meine Tochter Lara war aber schneller und hat dann direkt mal 4 Bücher auf darauf gelesen. Sie ist auf jeden Fall begeistert.

buch4

 

Ich hatte dann zum Glück noch 3 Bücher für den Urlaub in den Koffer gepackt. Urlaub heißt für mich auf jeden Fall immer auch im Liegestuhl abhängen und lesen. Das mache ich nämlich das ganze Jahr über fast nie…

buch1
Angefangen habe ich mit „Der Sommer der Blaubeeren“ von Mary Simses.

Die New Yorker Anwältin Ellen soll kurz vor ihrer geplanten Hochzeit mit dem ehrgeizigen Haydennoch schnell einen Brief ihrer kürzlich verstorbenen Großmutter überbringen. Dazu muß sie nach Maine in die Kleinstadt Beacon fahren, wo ihre Großmutter aufwuchs. Während Ellen den Geheimnissen ihrer Großmutter auf die Spur kommt, fängt sie langsam an, auch ihr eigenes Leben zu überdenken. Dabei tritt sie in so manches Fettnäpfchen und der gut aussehende Roy muß sie nicht nur einmal retten. So kommt es, daß Ellens Großmutter noch nach ihrem Tod auf das Leben ihrer Enkelin einen großen Einfluß nimmt….
Ja, die Story ist nicht neu, aber sehr schön geschrieben. Ich habe viel gelacht und auch ein bißchen geweint- so sollte eine Ferienlektüre sein!

 

buch2

Weiter ging’s mit „Das Mädchen, das den Himmel berührte“ von Luca di Fulvio

Der dicke Schinken lag schon ein paar Monate neben meinem Bett und jetzt im Urlaub hab ich mich endlich rangetraut. Es ist ein historischer Roman, wovon ich durch den Klappentext irgendwie nicht ausgegangen bin.
„Wie wird ein junger Tagedieb, der seine Kindheit in einer Höhle verbracht hat, zu einem glühenden Verfechter der Freiheit?
Wie wird ein jüdischer Betrüger zu einem berühmten Arzt?
Und wie wird ein junges Mädchen ohne Perspektive zu einer einflussreichen Modeschöpferin?
Die Antwort liegt in Venedig. Den dort, im Labyrinth der Gassen und Kanäle der geheimnisvollsten Lagune Europas, zwischen der Pracht San Marcos und dem Elend der Spelunken von Rialto findet sich das gesamte Panorama des Lebens…“
Das Buch hat fast 1000 Seiten und spielt in Venedig des Mittelalters. Es handelt – ganz grob zusammengefasst- von einer großen Liebe, begleitet von Schmerz, Hass und Wut.
Alles beginnt in Rom, wo Mercurio, Zolfo und Benedetta ihren trostlosen Alltag als arme Waisenkinder bestreiten müssen. Durch ein Unglück sind die 3 gezwungen aus Rom zu fliehen und begegnen auf ihrer Flucht Guiditta und Isaaco. Für Mercurio und Guiditta ist es Liebe auf den ersten Blick, aber diese wird durch Neid und Missgunst vieler auf eine harte Probe gestellt.
In Venedig, dem Ziel aller, entwickelt sich eine spannende Geschichte, die alle Facetten des Lebens von damals aufzeigt, wie Judenverfolgung und Hexenprozesse.

Last but not least: „Vielleicht mag ich dich morgen“ von Mhairi McFarlane

Eigentlich wollte Anna ihn nie wiedersehen: James Fraser. Der Junge, in den sie als Teenager so unglaublich verliebt war, der sie dann aber zum Gespött der ganzen Schule gemacht hat. Doch dann trifft sie ihn 16 Jahre später unverhofft wieder. Ausgerechnet im Job, so das sie ihm nicht einfach aus dem Weg gehen kann, sondern gezwungen ist mit ihm zusammen zu arbeiten…
Die Liebesgeschichte zwischen Anna und James erfüllt viele Klischees: Hässliches Entlein wird zum wunderschönen Schwan, gewinnt den Mädchenschwarm aus Schulzeiten für sich und beide Leben glücklich bis zum Ende. Aber sehr lustig geschrieben und mit vielen Wirrungen und damit auch eine schöne Sommer-Liebes-Komödie.

Alle 3 Bücher fand ich sehr schön,
aber da unser Bücherregal aus allen Nähten platzt
(in der Hinsicht ist der Kindle also keine schlechte Idee)
und daher möchte ich sie gerne tauschen!

Dh ich möchte sie gerne weitergeben, weiterschenken quasi, hätte dafür aber gern 3 andere Bücher im Tausch. Also bin ich gespannt, was Ihr mir anbietet! Bitte hinterlasst dazu einen Kommentar, in dem Ihr schreibt, welches Buch Ihr möchtet und gegen welches Ihr gerne tauschen würdet. Der nächste Urlaub kommt bestimmt…

Habt ein schönes Wochenende! GLG, Yvette

PS: Und die Kindle-Hülle mit Wunschtext gibt’s natürlich bei uns im Shop.

Das könnte Dich auch interessieren

Sonntagsausflug ✿ Auf in die Steinzeit!

Da der Frühling anscheinend eine Pause macht, steht beim diesmaligen Sonntagsausflug das Neanderthal Museum in Mettmann auf dem Programm. Vielleicht braucht Ihr ja noch Anregungen für morgen? Wir waren vor ein paar Wochen dort, es ist auch im Programm der Ruhr-Topcard enthalten (davon hatte ich ja hier schonmal berichtet).
Mit Kindern im Alter von 4, 8 und 11 Jahren ist es nicht immer einfach für alle etwas zu finden. Das Neanderthal-Museum hat auf jeden Fall alle 3 begeistert.

Mir als Architektin gefällt das Gebäude natürlich schon besonders. Ich kann mich noch gut an den Architekten-Wettbewerb erinnern, der während meines Studiums 1993 stattfand.

neanderthal- museum-mettmann
Am Eingang gibt es einen Kopfhörer, den man an den verschiedenen Station einstöpseln und sich so die Führung anhören kann. Einige der Stationen sind extra für Kinder gekennzeichnet. Im Museum gibt es viele Szenen, die als Schaubild dargestellt sind und somit das Leben in der Steinzeit toll veranschaulichen- auch wenn die Kids nicht immer überall zuhören, bekommt man so schon tolle Eindrücke vom Leben in der Steinzeit.

IMG_3631

IMG_3651

An der Kasse solltet Ihr für die Kinder auf jeden Fall das „Steinzeit-Aktion-Pack“ für 2.-€ kaufen. Das lohnt sich!
Denn damit könnt Ihr an den praktischen Stationen mitmachen. Dort heißt es

  • ein Loch in die beiliegende Holzscheibe zu bohren (ganz schön schwierig)
  • eine Loch in eine Muschel zu kratzen (noch viel schwieriger und vor allem langwierig- aber so war das eben früher!)
  • und Nüsse zu knacken („voll easy-peasy im Vergleich!“ wie meine Mädels sagen würden).

IMG_3629

IMG_3628

IMG_3638

IMG_3650

IMG_3649
Und zum guten Schluß ging’s noch an’s Knochen ausbuddeln…

IMG_3656
Der Steinzeit-Mensch an sich würde sich ganz schön wundern in der heutigen Zeit, meinten die Mädels. Geantwortet hat er ihnen aber nicht

IMG_3632

Wenn Ihr noch Infos braucht schaut auf der Homepage des Museums nach, die ist recht ausführlich. Man kann auch drumherum wohl einen schönen Spaziergang machen und den Fundort anschauen, da haben wir aber diesmal aufgrund von Regen und Hunger drauf verzichtet.

Einen schönen Sonntag wünsch ich Euch!
Yvette

PS: Diesen Beitrag habe ich heute Morgen zu schreiben begonnen, beim Samstagskaffee. Kam aber immer wieder was dazwischen. Zum Heimspiel gab’s den Cappu in der schwarz-gelben Tasse. Mittlerweile hat der BVB schon gewonnen- yes! Und das Kaffeebild kommt halt ziemlich verspätet… so ist das manchmal im realen Leben….

bvb

 

 

 

Das könnte Dich auch interessieren