Schlagwort: Online-Shop Engel + Banditen

Hinter den Kulissen…

…von Paris ist das Leben noch einmal zu süß. Komm gib mir deine Hand, ich zeige dir ein Land… Na, wer ist fit in Songtexten von Mireille Matthieu? Meldet Euch gern zahlreich zum Text-fest-Wettstreit- doch Vorsicht, da bin ziemlich gut! Aber ich wollte gar nicht mit Euch singen, sondern Euch anlässlich unseres 10-jährigen Shop-Bestehens mal einen Einblick hinter die Kulissen gewähren. Nein, wir arbeiten leider nicht in Paris. Aber dafür im schönen Dortmunder Süden, wohin es mich vor 5 Jahren nach den paar Jahren in Frankreich verschlagen hat.
Das erste Jahr hatten wir ein Haus gemietet und mein Arbeitszimmer war ganz oben unterm Dach-juchhe. Schön hell und schön warm im Sommer. Meine 1. Mitarbeiterin Simone rekrutierte ich in Lillis Krabbelgruppe, die an 2 Vormittagen stattfand. Kind abgeben, Mitarbeiterin mitnehmen. Praktisch, oder? Mittlerweile sind wir umgezogen und Simone kommt jeden Tag. Wir arbeiten immer noch von zu Hause aus, wozu eine Kundin, die etwas abholte, just heute Morgen noch sagte: „Ist das klein hier. Aber ihr macht das toll!“ Seit längerem halte ich schon Augen und Ohren nach einem Ladenlokal oä offen, aber das muss auch passen und das war bisher noch nicht der Fall. Irgendwann wird sich das finden. Bis dahin bauen wir die Kartons im ganzen Flur auf, stellen den Eingang mit Paketen und die Garagen mit Material zu und basteln, wenn alle da sind, den Schmuck auch schon mal im benachbarten Kinderzimmer… Denn zu Simone kamen dann noch ein paar Damen dazu: Alex kommt auch fast täglich (hab ich im Kindergarten angeworben) und Tina und Anja (aus anderen Kindergärten) 2 bis 3 Mal die Woche nach Bedarf. Im Sommer oder vor Weihnachten brauchen wir dann noch Verstärkung. Margret hat immer Zeit und behält auch in turbulenten Zeiten die Ruhe. Und Anika arbeiten wir gerade noch ein, damit sie uns im Sommer tatkräftig unterstützen kann. Das alles findet vormittags statt, so dass wir uns am Nachmittag ganz der Familie widmen können, zB unsere Kinder von A nach B fahren.

Aber jetzt wollt Ihr bestimmt was sehen, oder?

simone+alex

Das sind  Simone (Massmann) und Alex (Jambon). Ich schreib mal die Nachnamen dazu, falls Ihr mal anruft, wisst Ihr dann auch, wer dran ist. Die beiden haben brav ihre blauen E+B-Shirts angezogen und sehen jetzt ein bißchen aus wie in einer Zahnarztpraxis
Simone entblättert gerade ein Motiv, das der Schneideplotter geschnitten hat und erzählt uns dabei herrliche Geschichten. Montags wird zB immer das letzte BVB-Spiel analysiert. Und auch Alex kann beim Pakete packen bestens berichten, wer gerade so bei Let’s dance rausgeflogen ist oder welcher Promi mit wem Schluss gemacht hat…

anja+tina

Anja (Kampe) bastelt gern, gerade viele viele Schlüsselanhänger. Macht sie gut! Nur in die Kamera wollte sie lieber nicht gucken. Tina (Selter) sitzt an ihrem Lieblingsplatz: am Schneideplotter. Sie hat ihn von Anfang an ins Herz geschlossen und weicht nur ungern von seiner Seite.

anika+margret

Unsere fleissigen Sommer-Feen: Anika (Freundlieb) und Margret (Richter).

chefin

Das bin ich! Furchtbares Foto finde ich. Find ich aber fast immer. Und zum Friseur muss ich auch…

folie

Und dann noch ein paar bunte Impressionen aus den Ecken unseres Zimmerchens…

details

Hier fehlen jetzt noch unsere tapferen Schneiderlein Isabelle (Mojert) und Heike (deren Nachname mir gerade entfallen ist. sorry!), die aber in Stolberg bei Aachen sitzen und die ich dann demnächst fotografiere, wenn wir sie mal besuchen im Nähatelier. Wird mal Zeit!

So! Sieht doch nett aus bei uns, oder? Ist es auch! Mir macht es auf jeden Fall großen Spaß und ich geh einfach mal davon aus, dass meine Mädels auch gerne kommen

In diesem Sinne auf die nächsten 10 Jahre. Stößchen! die Yve

PS: Ich darf seit dem letzten Geburtstag gar keinen Prosecco mehr bei der Arbeit trinken, denn da ist die Hälfte in meinem Laptop gelandet und das ist ja nicht ganz so günstig…

0
Shares

Das könnte Dich auch interessieren