Himmlisches Nutella selbstgemacht

Himmlisches Nutella selbermachen! Rezept ohne Palmöl

Ob es draußen kalt oder warm ist, Nutella geht bei uns immer weg wie zu (warmen) Semmeln…
Leider ist da ja aber im Original ziemlich viel Palmöl drin, was ja nun bekannterweise a) krebserregend sein soll und b) umwelttechnisch auch sehr umstritten ist. Eine Alternative musste her, die ich schon vor längerer Zeit auf einem amerikanischen Blog entdeckt hatte und seit einiger Zeit regelmäßig mache. Und so wollte ich euch das Rezept nicht vorenthalten. Ist nämlich köstlich, zum Reinsetzen quasi!

Die Basis der Nuss-Nougat-Creme bilden ganz viele Haselnüsse, die erst im Ofen geröstet werden und dann schon einen himmlischen Geruch verströmen. Anschliessend werden sie zu Nuss-Mus verarbeitet. Für den Geschmack ist übrigens egal, ob ihr sie schält oder nicht, daher könnt ihr euch das sparen! Hab’s ausprobiert.

Statt Palmöl wird in dem Rezept Haselnußöl verwendet. Ich muss zugeben- ich hab nicht lange gesucht in irgendwelchen Reformhäusern oder Biomärkten, sondern es bequemerweise hier bestellt.

Die Krönung dazu sind übrigens Himbeeren! Bei uns liegen sie aber natürlich nicht daneben im wahren Leben, sondern werden schön als zweite Schicht über das selbstgemachte Nutella gematscht. Zum Niederknien! Aber sieht nicht so schön aus auf Fotos

Und so geht’s (ich mache das Nutella mit dem Thermomix- geht aber bestimmt auch mit anderen Küchenmaschinen), ihr braucht:

  • 500 g Haselnüsse
  • 350 g Puderzucker
  • 45 g Backkakao (zB von Alnatura)
  • 2 1/2 TL Haselnuss-Öl
  • 1 geh. TL Vanilleextrakt (aus dem DM oder noch besser: eine Vanilleschote ausgekratzen)
  • 1 Prise Salz

Erst werden die Haselnüsse zu Mus verarbeitet. Dazu die Nüsse erst auf Stufe 10 ca 15 Sekunden zerkleinern. Dann ca 4 Minuten auf Stufe 4 verrühren, bis der Thermomix 37 Grad erreicht. Wärmer darf es nicht werden und muss daher vor dem nächsten Arbeitsgang abkühlen (am schnellsten im Kühlschrank). Dann nochmal auf Stufe 4 verrühren, bis die 37 Grad-Lampe angeht, das dauert ca 8 Minuten, wieder abkühlen und auf zu einer letzten Runde: nochmal Stufe 4 ca 8 Minuten.

Dann alle anderen Zutaten dazugeben, kurz ein paar Sekunden auf Stufe 8 vermischen und dann 5 Minuten auf Stufe 4 und 50 Grad cremig rühren. Fertig! Kann gut im Kühlschrank aufbewahrt werden und bleibt trotzdem streichfähig.

Das Rezept als pdf-Datei zum Runterladen und Abheften gibt es hier.

Die schönen bauchigen Marmeladengläser mit weißem Deckel sind von hier, die Mengen habe ich so berechnet, daß es genau in 2 Gläser à 415 ml passt.

Und jetzt gibt’s noch einen Blick hinter die Kulissen beim Foto-Shooting
Immer an meiner Seite, der Hund, und wenn’s so gut riecht sowieso!

Habt einen schönen Tag
und lasst mich wissen, wenn ihr das Rezept ausprobiert!
Ganz liebe Grüße,

Verlinkt beim Creadienstag und bei MMI von Frollein Pfau

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

0
Shares

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare (13) Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Yvette,
    selbst gemachtes Nutella steht schon lange auf meiner To Do Liste. Ach, sieht das lecker aus bei euch. Da bekommt man gleich wieder Hunger auf ein zweites Frühstück
    Sonnige Grüße,
    Sabine

    Antworten

    • Hallo liebe Sabine,
      genau, 2. Frühstück! Nein, das gönn ich mir nur am Wochenende, sonst würde das Ausmaße annehmen hier…
      LG zurück!

      Antworten

  2. uiiii, liebe Yvette,
    das werde ich ausprobieren bzw. ich werde es ausprobieren lassen. Meine Schwägerin giert gerade nach allen TM Rezepten die sie bekommen kann und ich giere gerade nach deinem lecker aussehenden Nusstraum.

    Yummi!!!

    liebe Grüße
    Nicole

    Antworten

  3. Auch wenn ich eher der ‚Honk‘ bin, wenn es um Kuchen und Süßspeisen geht : Ich werde es testen …. bin sehr gespannt und werde berichten 🤗
    Es hört sich grandios an und sieht meeeega aus 😘
    Liebe Grüsse
    Katja

    Antworten

  4. Hallo,
    habe eben Haselnussöl gekauft, werde ich am Wochenende mal ausprobieren.
    Wie lange ist der Aufstrich gekühlt haltbar?
    Wenn der Schokoaufstrich gut ankommt würde ich gerne davon etwas mit in den nächsten Urlaub nehmen.
    Liebe grüsse
    kathi

    Antworten

  5. Hallo,
    wie lange lässt du die Haselnüsse bringen welcher Temperatur im Backofen zum Rösten?
    Und als TM-Anfängerin muss ich noch eine (blöde) Frage stellen: du stellst die Temperatur auf 37 Grad, oder wird er durch das längere Rühren automatisch warm?

    LG Astrid

    Antworten

    • Liebe Astrid,
      die Nüsse röste ich bei 200 Grad und wende sie zwischendurch mal. Man muss aber dabei bleiben, sie können dann auch plötzlich verbrennen.
      Unde der Thermi wird von alleine warm- wenn dann die 37° Lampe angeht: Pause machen!
      LG, Yvette

      Antworten

      • Danke für deine Antwort. Die Zutaten habe ich gerade besorgt, gleich darf der Thermomix arbeiten! Ich freue mich.
        Astrid

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Top