Kategorie: Städtereisen mit Kids

Berlin mit Kindern (Wochenende in Bildern)

Ein Wochenende nachdem gefühlt alle anderen Dortmunder in Berlin waren, nämlich zum Pokalfinale, haben wir uns Samstag auf den Weg in die Hauptstadt gemacht. Pfingsten hatten wir mit unserem Großen schon länger als Termin ausgemacht. Da er jetzt schon anderthalb Jahre dort studiert, wurde es auch Zeit, daß wir mal den Weg dorthin finden. Beim letzten Trip mit den Kindern nach Berlin saß Sophie noch im Kinderwagen- ist also schon wieder ein paar Jährchen her (übrigens ist so ein Kinderwagen bei Städtetripps sehr von Vorteil, weil man an manchen Schlangen einfach ganz cool vorbeischlendern kann und den Behinderteneingang nutzen darf -> also immer danach fragen! In Paris haben wir das sogar ohne Kinderwagen geschafft, nachzulesen hier )

Nachdem wir im Hotel eingecheckt und die Mädels, wie immer, glücklich ihr Zimmer bezogen hatten, gab es erst mal einen Snack im Sony Center. Ein bißchen Großstadtluft schnuppern!

Weiterlesen

0
Shares

Das könnte Dich auch interessieren

Washington mit Kindern (oder: Bye-bye Mr. President…)

Mitte Januar schaffe ich es nun endlich auch mal wieder auf den Blog- darf man so spät noch ein frohes, neues Jahr wünschen? Ich tu’s hiermit einfach
Zwischen den Jahren hatte ich endlich mal Zeit, in Ruhe alte Fotos zu kramen und hab einige aus der wunderschönen Hauptstadt der USA rausgesucht. Schon lange wollte ich euch von unserem Wochenende in Washington DC berichten und das tu ich jetzt noch schnell, bevor es zu spät und keiner mehr hin will…  Tatsächlich ist Washington eine Stadt mit vielen verschiedenen Gesichtern und ganz viel Flair.

Weiterlesen

0
Shares

Das könnte Dich auch interessieren

New York mit Kindern

Habt Ihr am Wochenende die Bilder aus New York gesehen? Nach dem großen Schneefall? Das muss ja ein irres Gefühl sein, mitten in der Stadt mit dem Schlitten zu fahren und kein Auto weit und breit. Jule beschreibt es in ihrem Blog „Walking on the wild side“, schaut doch mal vorbei [klick]! Hach, da kann man nur sehnsüchtig gucken, ich würde sofort wieder hinfliegen, obwohl wir vor gar nicht langer Zeit da waren. Aber seht selbst:

newyork-mit-kindern-16

Ende November sah es zB so aus und es war zum Glück kein Schnee in Sicht. Es war auch kalt und es war fast immer blauer Himmel. Herrlich! Bevor wir in die Weiterlesen

0
Shares

Das könnte Dich auch interessieren

Paris mit Kindern (oder: wo ist denn nun die Mona Lisa?)

Beim heutigen Samstagskaffee entführe ich Euch nach Paris und wir nehmen die Kinder mit! Habt Ihr Lust?

paris-kaffee

Wir waren Silvester da, als in Paris das Leben noch in Ordnung war…
Von den bevorstehenden schrecklichen Eregnissen war zum Glück noch nichts zu spüren, es war traumhaftes Wetter und es herrschte wie immer ein herrliches Sprachengewirr. JE SUIS CHARLIE- wir fühlen mit, aber wir dürfen uns auch nicht vom Terror abschrecken lassen, denn das ist es ja was sie verbreiten wollen. Angst und Schrecken.

paris11
Daher ist und bleibt Paris immer eine gute Idee! Das letzte Mal waren wir im Sommer da, bei 38° auf dem Weg zum Urlaub nach Südfrankreich. Somit war es definitiv zu warm zum Laufen und wir haben die obligatorische Bus-Doppeldecker-Fahrt gemacht. Diese würde ich auch jedem immer und in jeder Stadt empfehlen, gerade mit Kindern. Man sieht alles, hat einen ersten Überblick und kann aus- und einsteigen wann man will.

Dieses Mal haben wir liebe Freunde besucht, die in einem Vorort wohnen und sind alle zusammen mit der Bahn in die Stadt gefahren mit dem Ziel den Louvre zu besichtigen. Ein bißchen Kultur zwischen dem ganzen Essen und Trinken an den Feiertagen hat ja noch keinem geschadet. Die großen Mädels waren auf dem Hinweg schon auf Foto-Motiv-Jagd, ganz wie die Mamas und die kleinen Mädels wurden, wie immer und schon so oft, von allen Eifelturm in jedem Souvenirladen magisch angezogen. Ok- auch ganz wie die Mamas

paris1
paris-2
paris3
Am Louvre angekommen wurde uns schnell klar, dass wohl noch Tausende andere dieselbe Idee gehabt haben und in einer riesig langen Schlange an der Pyramide anstanden. Mein Mann, gar nicht dumm, fragte dann einen Ordner, ob es für Familien noch irgendeine andere Möglichkeit gäbe und siehe da, dieser schickte uns zu einem Nebeneingang „Porte des Lions“. Und wie cool: keine Schlange! Nur eine kleine vor der Kasse, die wir dann aber auch noch umgehen konnten, in dem wir die Karten am Automat kauften. Also TIPP: immer fragen!!! Gerade mit Kindern!

Der Louvre ist ja einfach schon durch seine Bauweise so beeindruckend. Und dann die ganzen großen Bilder! Das hat auch meine Mädels begeistert. Natürlich kann man mit Kindern diese nicht so anschauen, wie man es alleine täte- aber das können wir ja dann in 15 Jahren noch machen. Oder?

paris5
paris4
paris6
Die Kinder entdecken auch ganz andere Details als wir! Wie hier den Hund von unseren Gastgebern
Oder die griechische Statue, die anscheinend auch schon ein Selfie gemacht hat…

paris9
paris8
paris7
Und endlich- die Mona Lisa! Leider scheinen die Franzosen die Organisation hier nicht wirklich im Griff zu haben… Hier wäre doch eine geordnete Schlange mal was! Wir haben dann halt eine Postkarte gekauft und die hängt jetzt über Lillis Bett

Bei unseren Freunden im Kinderzimmer hab ich einen herrlichen Kinder-Reiseführer entdeckt- für Eltern verboten, aber ich hab natürlich trotzdem mal reingeguckt. Toll gemacht und kommt bei uns auf jeden Fall auf die Must-have-Liste für die nächste Städtetour oder den nächsten Besuch in Paris.

paris12
paris13
Und wie Ihr seht nehmen wir den Eifelturm diesmal in der grünen Strass-Variante mit!

À bientot! Yvette

0
Shares

Das könnte Dich auch interessieren