Alle Artikel von Yvette

Abschied von der Grundschule ✪ und Lehrer-Abschieds-Geschenk-Ideen

Die letzte Woche hatte es emotional in sich. Lillis Abschied von der Grundschule war gekommen und hat uns beide ganz schön mitgenommen. Die Abschiedsparty vor 2 Wochen, der Schnupper- Nachmittag an der neuen Schule, die Messe am Mittwoch und der letzte Schultag am Freitag hat uns so manche Träne gekostet. Und jetzt bin ich auch erleichtert, daß wir das hinter uns haben und nach vorne blicken können. Dabei geht Lilli mit 4 Freundinnen in die neue Klasse, viele Jungs gehen in die Parallelklasse und ihre große Schwester geht auf dieselbe Schule- also eigentlich nicht tragisch. Und meine Jüngste bleibt ja noch 2 Jahre auf der Grundschule, so daß wir da auch alle liebgewonnen Lehrer- und Betreuerinnen weiterhin sehen werden.

Hier strahlen sie als könnte sie nichts erschüttern (auch wenn kurz vorher noch die Tränen flossen…)- und so wird es auch sein: ihr werdet euren Weg finden, ihr großartigen Mädchen! Weiterlesen

Lieblings-Sommer-Nachtisch! Spaghetti-Eis-Dessert

Na, wo sind die Leckermäulchen unter euch? Lieber ein bißchen weniger essen, damit noch Zeit für’s Dessert ist? Oder passt das eh immer rein? Dann habe ich heute was für euch: köstliches Spaghetti-Eis-Dessert! Ist kein echtes Eis, schmeckt aber genau so, herrlich erfrischend und somit das perfekte Sommer-Dessert. Auf jeden Fall wurde ich bisher IMMER nach dem Rezept gefragt, wenn ich es hier zuhause oder woanders serviert habe.


Das Rezept habe ich mal irgendwo bei Chefkoch gefunden und es aber mittlerweile etwas nach unserem Geschmack verfeinert. Etwas weniger Zucker, dafür mehr Vanille und Zitrone. Zu einem echten Spaghettieis Weiterlesen

Berlin mit Kindern (Wochenende in Bildern)

Ein Wochenende nachdem gefühlt alle anderen Dortmunder in Berlin waren, nämlich zum Pokalfinale, haben wir uns Samstag auf den Weg in die Hauptstadt gemacht. Pfingsten hatten wir mit unserem Großen schon länger als Termin ausgemacht. Da er jetzt schon anderthalb Jahre dort studiert, wurde es auch Zeit, daß wir mal den Weg dorthin finden. Beim letzten Trip mit den Kindern nach Berlin saß Sophie noch im Kinderwagen- ist also schon wieder ein paar Jährchen her (übrigens ist so ein Kinderwagen bei Städtetripps sehr von Vorteil, weil man an manchen Schlangen einfach ganz cool vorbeischlendern kann und den Behinderteneingang nutzen darf -> also immer danach fragen! In Paris haben wir das sogar ohne Kinderwagen geschafft, nachzulesen hier )

Nachdem wir im Hotel eingecheckt und die Mädels, wie immer, glücklich ihr Zimmer bezogen hatten, gab es erst mal einen Snack im Sony Center. Ein bißchen Großstadtluft schnuppern!

Weiterlesen

Himmlisches Nutella selbstgemacht

Ob es draußen kalt oder warm ist, Nutella geht bei uns immer weg wie zu (warmen) Semmeln…
Leider ist da ja aber im Original ziemlich viel Palmöl drin, was ja nun bekannterweise a) krebserregend sein soll und b) umwelttechnisch auch sehr umstritten ist. Eine Alternative musste her, die ich schon vor längerer Zeit auf einem amerikanischen Blog entdeckt hatte und seit einiger Zeit regelmäßig mache. Und so wollte ich euch das Rezept nicht vorenthalten. Ist nämlich köstlich, zum Reinsetzen quasi!

Die Basis der Nuss-Nougat-Creme bilden ganz viele Haselnüsse, die erst im Ofen geröstet werden und dann schon einen himmlischen Geruch verströmen. Weiterlesen

Freebie ✪ Deko für Taufe, Kommunion oder Konfirmation

Ihr Lieben, ich weiß, ich weiß- die ersten Kommunionen sind schon vorbei, ich hab es leider nicht früher geschafft… das normale Leben hatte mich voll im Griff und damit Vorrang. Aber ich hoffe, mit meinen kleinen Deko-Ideen für Taufe, Kommunion oder Konfirmation trotzdem noch einigen eine Freude machen zu können!

Denn heute gibt es, passend zu unseren Einladungskarten aus dem Shop, ein kleines Freebie, das ihr kostenlos runterladen und anschliessend ausschnibbeln Weiterlesen

Unser Team-Event im „Live Escape Room“

Freiwillig in einen Raum einsperren lassen?
Vor gut 2 Wochen haben wir uns mit dem Engel + Banditen- Team getraut und eine ganz neue Erfahrung erlebt. Für unsere etwas verspätete Weihnachtsfeier (hüstel…) habe ich länger nach einem Programmpunkt gesucht und bin dann auf TeamCrack gestoßen. Das Team bietet 2 „Live Escape Rooms“ an und ich fand die Idee, gemeinsam mit meinen Mitarbeiterinnen eine Art Abenteuer-Spiel zu bestreiten, in dem man gemeinsam Rätsel lösen, Wege gehen und Lösungen suchen muss, total verlockend. Ein Live-Krimi-Spiel für Erwachsene sozusagen.

Schon Wochen bevor es losging, hatten wir Riesenspaß, da ich bis zum Schluß nicht verraten habe, was wir genau machen. Erst beim Sektchen vorher im Laden wurde dann das Geheimnis gelüftet und zu meiner Freude war noch keiner je einem Escape Room gewesen! Also Spannung pur für alle 10!
Auf ging’s in die Brückstrasse zu Team Crack…

Und in der Tat waren wir alle vorher fast etwas nervös- auf jeden Fall angespannt, weil keiner so wirklich wusste, was einen erwartete. Ich ja auch nicht! Weiterlesen

Das erste halbe Jahr mit Hund (und: die neue Holly-Kollektion)

Unser kleiner Wirbelwind Holly ist nun schon über ein halbes Jahr bei uns- Zeit für ein kurzes Resumé und (Achtung!) viele Hundefotos…
In wenigen Monaten ist aus einem kleinen Welpen ist ein ausgewachsener Hund geworden. Schon schnell konnten wir uns ein Leben ohne sie nicht mehr vorstellen und auch mein Mann, der ja Bedenken hatte (treue Leser erinnern sich an die Geschichte mit dem Vertrag…), bezeichnet sie mittlerweile als Familienmitglied

Allerdings muss ich auch dazu sagen, daß die ersten Monate schon anstrengend sind, da darf man sich nichts vormachen. Hier war erstmal nichts mehr mit durchschlafen, kleine Hunde müssen viel Pipi und Holly musste besonders viel Pipi. Die Sauberkeitserziehung war kein Spaß. Dies lag vielleicht aber auch Weiterlesen

Meine Lieblingszitate von Dr. Seuss ✪ Freebies zum Ausdrucken

Letzte Woche hatte Dr. Seuss Geburtstag und dieser wurde, wie letztes Jahr während unserer Zeit in Charleston, in Sophie’s amerikanischer Schule wieder groß gefeiert, wie ich auf Facebook sehen konnte. Allerdings ist Dr. Seuss schon 1991 gestorben. Häh? Kennt Ihr den? Nee?
Ich kannte ihn bis letztes Jahr auch nicht. Theodor Seuss Geisel, genannt Dr. Seuss, war der wohl bekannteste Kinderbuchautor und -zeichner in Amerika und schrieb und illustrierte zahlreiche Bücher, die so komische Namen haben wie „Green eggs and ham“ oder „One fish, two fish, red fish, blue fish“.

eub-dr-seuss

Sophie’s Lieblingsbuch ist „The Cat in the Hat“ von Dr. Seuss, eins der ersten Bücher, das sie lesen konnte und auch jetzt gern immer mal wieder aus ihrem Regal nimmt. Alle Bücher von Dr. Seuss sind in Reimen geschrieben und daher gut für Leseanfänger geeignet. Weiterlesen

Meine 5 liebsten Dip- Rezepte!

Am Samstag habe ich meinen Geburtstag gefeiert. An solchen Tagen läuft hier der Thermomix heiß- besonders für Dips, Nachtisch und Kuchen würde ich ihn nicht missen wollen. Dips sind toll für jede Gelegenheit, ob zum Aperitif, als Mitternachtssnack (hier wurden sie noch nachts um 4 auf Baguette vernascht)  oder auch im Alltag als Brotaufstrich. Und wenn die Gäste nach der Party dann noch nach den Rezepten fragen- alles richtig gemacht.

Daher hab ich heute meine 5 liebsten Dip- Rezepte für euch!

Weiterlesen

Harry Potter Party ✪ Auf nach Hogwarts!

harry-potter-party-wald

So, die erste Geburtstags-Party des Jahres 2017 wäre „geschafft“. Lilli ist 10 geworden und zur Zeit ein riesengroßer Harry Potter Fan. Sie liest gerade das 5. Buch und schaut die Filme tatsächlich auch erst, nachdem sie die Bücher durch hat. Auf dem Schulhof wird nur noch Hogwarts gespielt und da war schnell klar: dieses Jahr kann es nur eine Harry Potter Party geben!

Im Internet gibt es dazu so viel Material, daß es sich kaum lohnt, eigene Ideen aufwändig umzusetzen. Man muss das Rad ja nicht jedes Mal neu erfinden. Ich verrate Euch hier gern meine Quellen.
Die Party war wie ein Schultag in Hogwarts aufgebaut und die Kids wurden in 4 Teams entsprechend der 4 Häuser aufgeteilt. Daher kam die Einladung natürlich auch als Eulenpost daher.

Der Link zur Eule funktioniert leider nicht mehr, aber eine ähnliche findet ihr hier. Ich habe sie ausgeschnitten und auf ein geknicktes A4-Blatt (dann ist es etwas stabiler) geklebt. Dann mit der Nadel ein Stück Geschenkband durchgezogen und daran die eigentliche Einladung gerollt befestigt. Der Einladungstext lautet:

Sehr geehrte Mrs. ….,

wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass Sie an der Hogwarts-Schule
für Hexerei und Zauberei aufgenommen sind.

Das Schuljahr beginnt am 21. Januar 2017
um 15.30 Uhr und endet um 18.30 Uhr.
Wir erwarten Ihre Eulenpost mit Zu- oder Absage bis zum 18.1.17!

Abfahrt des Zuges nach Hogwarts auf Gleis 9 ¾
im Saal des Kleingartenvereins in Wichlinghofen.

Mit freundlichen Grüssen,
Lilli
Vertrauensschülerin von Hogwarts

Alle ausgedruckt in einer Harry Potter Schrift, die man hier kostenlos downloaden kann. Die Karte hab ich dann in einen einfachen A5-Umschlag gesteckt, auf den ich vorher das Hogwarts-Logo gedruckt hatte. Das macht direkt was her!

Als die Kids kamen, wurde Ihnen natürlich der sprechende Hut aufgesetzt (hier bestellt für 10.-€ inkl. Versand). Da ich hinter einem Vorhang stand und die Stimme des Hutes war, gibt es von der Zeremonie leider kein Foto.

Danach wurde Ihnen die Zauberuniform verliehen: ein schwarzer Umhang und ein Besen. Beides durften Sie dann auch mit nach Hause nehmen statt einer Tüte mit Süßkram. Ist doch viel besser, oder?
Die Umhänge habe ich genäht. Dazu habe ich hier Wirksatin (auch Karnevalsseide genannt) bestellt, ein glänzender Stoff, der nicht ausfranst. Der Stoff liegt 1,50 m breit, so daß 1 m po Kind reicht (kostet ca 3 bis 4.- €). Schnell einmal oben den Rand umgenäht, ein Lederband durchgezogen und fertig
Die Besen habe ich zum sagenhaften Preis von 3,50 € das Stück hier gefunden und mich sehr über dieses tolle Schnäppchen gefreut.

Nach der Zeremonie fingen wir direkt mit der ersten Flugstunde im verbotenen Wald an. Das Wetter war so schön, daß wir für jedes Haus eine Botschaft im Wald verstecken und die Kids mit kleinen Spielen wie Wettfliegen ein bißchen ausgepowert konnten.

Anschliessend gab es das Festessen auf goldenen Pappteller: den Hogwarts-Kuchen, von der großen Schwester verziert. Das Fondant sollte eigentlich nicht türkis sein, aber wenn man sich erst am selben Morgen darum kümmert, hat man manchmal keine Wahl mehr
Die Quidditch-Ringe sind aus Schaschlikspießen, Strohhälmen und Pfeifenreinigern gebastelt, die Brille aus Lakritzschnecken und das HP wiederum aus Fondant.

Das Quiz (die Botschaft aus dem Wald), das ich vorbereitet hatte, hatte es in sich. Aber ich hatte es ja auch mit Experten zu tun, die gefordert werden wollten! Jedes Haus bekam ein Zauberbuch zum Einheften der Blätter. Die Kids waren lange damit beschäftigt und die Köpfe rauchten.

Die Handschrift der Jungs hat mich echt beeindruckt- kenn ich nicht, als Mädchenmama

Das Quiz und die Lösung könnt ihr hier und hier runterladen. Die Antworten sind aber ohne Gewähr !! (Als kleines Danke schön freu ich mich über einen kleinen Kommentar oder ein „Ausprobiert“ auf Pinterest!)

Die Zeit raste und wir hatten nur noch Zeit für ein Spiel: Zaubertränke erkennen.

Die Fläschchen sind von DM und die Etiketten habe ich hier entdeckt. In den Flaschen waren: Orangensaft mit blauem Sirup, Kokoswasser, Ingwerwasser, Tomatensaft und entfärbte Cola (dazu einen Schuß Milch in die Cola schütten, über Nacht stehen lassen und dann sieben).

Ich hab jetzt kurz Zeit zum Verschnaufen, dann kommt in 3 Wochen Sophie’s Geburtstag… Wir werden berichten!
Habt einen schönen Tag!

Verlinkt bei Creadienstag und beim MMI von Frollein Pfau

Merken

Merken