DIY ✪ Fotos aufhübschen mit Apps (Teil 2)

So, Mädels- seid Ihr bereit für noch mehr Handy-Spielerei? Ich hatte Euch ja neben Pic Collage noch eine weitere tolle App zum Fotos pimpen versprochen- ich liebe sie.

So here I present

Rhonna Designs

Mit Rhonna kann man keine Collagen aus mehreren Bildern wie bei Pic Collage machen. Wenn Ihr die App öffnet, könnte Ihr einen Hintergrund wählen- das kann ein Foto von Euch sein oder ein Muster aus den Vorlagen.
Und dann ghet’s los. Ergänzt dies mit verschiedenen Elementen wie Bannern, Zeichen, Textbausteinen oder natürlich freiem Text, den Ihr in ganz vielen schönen Schriftfonts selbst eingebt. Rhonna Designs bietet darüber hinaus auch einige Filter an, mit denen Ihr die Farben oder die Transparenz des Bildes verändern könnt.

Bei dem ersten Beispiel hier habe ich den schwarzen Tafelhintergrund gewählt, der ja gerade so angesagt ist und den ich besonders gern mag. Der Spruch „there will be miracles“ ist so schon fertig gestaltet und muss nur draufgesetzt werden. schon habt Ihr ein tolles Bild, was Ihr zum Beispiel als Profilbild nehmen könnt.

rhonna-design-app

 

Diesen Textbaustein hatte ich für die Einladung zu unserer Shoperöffnung benutzt

inspiration

 

und das geb ich meiner Großen mit auf den Weg…. mit ein paar Sternchen dazu und einem Filter darüber:

reach-for-the-stars

 

Zusätzlich zu Rhonna Designs gibt es noch eine 2. App: Rhonna Designs Magic. Damit lassen sich weitere Effekte erzielen wie bei diesem Bild: der Rahmen außen oder die Lichtpunkte. Ich benutze sie sehr gern, aber für den Anfang würde ich erstmal nur die erste App kaufen.

IMG_4709

Alles in allem ist Rhonna Designs um einiges komplexer als Pic Collage und komplett auf englisch. Wenn man beim Start-Bildschirm auf das Herz klickt, gelangt man zu Tutorials, die alles erklären. Aber einfach selbst ausprobieren führt natürlich auch zum Ziel- und macht Spaß! Den Preis von 1,99 € finde ich absolut ok- man bekommt dafür ganz schön viel.

IMG_4710

Dann mal los!
Summertime… and the living is easy!
Eure Yvette

PS. Verlinkt beim Crea-Dienstag.

Das könnte Dich auch interessieren

3 Kommentare

  1. Ich hab das App schon lange, was mich aber daran stört, ist, dass ich eben nur englische Standardsprüche verwenden kann. Da arbeite ich dann doch lieber mit Picmonkey und meinen eigenen Schriften u.a.
    Kennst du schon das App Waterlogue? Das gefällt mir sehr gut…
    LG
    Astrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.