Herzlich eingeladen zum Valentinstag in Amerika

Friday- yay yay- friday… Es ist schon wieder soweit- lasst uns feiern! An dieser Stelle ein dickes „danke schön“ an die lieben Blogger, die unter den bisherigen „Herzlich eingeladen“- Posts ihre Beiträge verlinkt haben und auch hier unten verlinken werden- ich freu mich sehr und hoffe, daß das auch meinen Lesern gefällt? Ideen teilen, Freude teilen!

Da ich ja (noch) in den USA bin und hier wirklich jede Gelegenheit zum Feiern genutzt wird, darf ein Beitrag über den Valentinstag in Amerika hier nicht fehlen, oder? Wie bei allen Festen wird dieser mit einem Riesenaufwand, viel Deko und jede Menge Konsum betrieben. In Deutschland war ich bisher immer ein Valenstinstag-Gegner und dachte offen gesagt, der Tag sei eine Erfindung der Blumengeschäfte.

valentinstag-in-amerika-5

Blumen werden hier natürlich auch angeboten, wie diese hier für 19,99 $ aus dem Supermarkt (die bestimmt am 16. schon wieder verbüht sind…)

Der Valentinstag hat ja aber tatsächlich auch eine Tradition! Das kann man bei Wikipedia oder aber auch auf dem Blog Purelife-Macao meiner Freundin Alex nachlesen und daher schreib ich es hier nicht nochmal ab. Vielmehr möchte ich Euch zeigen, warum ich den Valentine’s Day hier in Amerika vielleicht doch mag.

Direkt nach Weihnachten wurde in den Läden umdekoriert: Weihnachtskram raus, Herzen rein. Alles in rot und pink. Glitzernd und kitschig und klebrig-süß oder schokoladig. Etwa so:

valentinstag-in-amerika-8

Nein, genau- immer noch nicht so richtig sympatisch. Aber dann gingen die Vorbereitungen der Mädels los und sie waren so aufgeregt und gespannt und schliesslich habe ich mich auf mitgefreut

Sophie und Lilli sollten bitte für ALLE Mitschüler eine Karten schreiben. Ok- als Bloggerin und kreative Mama habe ich natürlich kurz darüber nachgedacht, mit ihnen etwas zu basteln. Aber die Mädels haben eh schon viel zu tun und lange Schule- da habe ich einfach fertige Kärtchen in besagter Valentins-Abteilung bei Walmart gekauft, in die man nur die Namen des Empfängers und des Absenders eintragen muss. Sophie sollte dann noch einen Schuhkarton in einen Valentins-Briefkasten verwandeln. Wir waren ganz bescheiden und haben einen kleinen von Ballerinas genommen und nicht den von Lara’s Stiefeln… Was im Nachhinein passender gewesen wäre.

mailbox-valentines-day

So sah er aus und wurde morgens feierlich zur Schule getragen. Die Eltern durften dann mittags dazukommen und dem Öffnen der Post beiwohnen. Was soll ich sagen- Wahnsinn! Mit unseren einfachen Kärtchen waren wir fast die Einzigen- alle anderen haben tatsächlich gebastelt und großen Aufwand betrieben… Und für all das wäre der Stiefel-Karton auf jden Fall passender gewesen!
Das Ergebnis sieht quasi aus wie ein Pinterest-Board:

valentinstag-in-amerika-1

valentinstag-in-amerika-7

Und passte natürlich bei Weitem nicht in unsere kleine rosa Mailbox!
Die Klassen-Mom (zu deutsch: Elternpflegschaftsvorsitzende) hatte dann auch noch kleine Snacks vorbereitet. Ich muss sie mal fragen, ob sie auch einen Blog hat

valentinstag-in-amerika-3

valentinstag-in-amerika-4

kaefer-aus-obst

Sind die Käfer nicht süß?

Lilli kam auch mit lieben Karten und viel Süßkram nach Hause, darunter diese „Conversation-Hearts“, die auch sehr typisch sind und die man ruhig das ganze Jahr über einsetzen könnte, oder?

valentinstag-in-amerika-6

Lara hat dies von Ihrer Freundin bekommen (zu meiner Verteidigung muss ich aber sagen, daß die Mutter eine Bäckerei hat):

valentinstag-in-amerika-2

Unter all den Karten, die man kaufen kann, hat mir diese besonders gut gefallen und ich habe sie dann Lilli im Januar zum Geburtstag geschenkt:

valentinstag-in-amerika-9

Denn zwischen dem ganzen Konsum hier,
ist doch vor allem auch das der „Valentinstag“:
dem anderen sagen, daß man ihn lieb hat,
daß man stolz auf ihn ist und glücklich, daß es ihn gibt.
Und da sollte gelten: nach dem Valentinstag ist vor dem Valentinstag.
Lasst uns das öfter tun!

Und wer jetzt last but not least wissen möchte, ob mein Mann und ich uns auch was geschenkt haben? Ja! Vor 6 Jahren und jedes Jahr immer wieder neu: unsere Jüngste- manchmal auch Valentina genannt

valentinstag-in-amerika-10

Wenn Ihr was nachbasteln wollt- ich habe alle DIY-Ideen auf meinem Pinterest-Board „Geschenke mit Herz“ verlinkt.

So, also habt Euch lieb und sagt es Euch!
unterschrift

PS. Verlinkt bei Freutag, Sonntagsglück, und Nice little things around.

Und jetzt freu ich mich auf Eure Beiträge übers Feiern und alles, was dazu gehört (Spielregeln gibt’s hier)!

0
Shares

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare (9) Schreibe einen Kommentar

  1. Wow!!! Ich möchte auch unbedingt mal nach Amerika!
    Ich kenne alles nur von Beschreibungen und Erzählungen. Es ist so toll!!!
    LG
    Janet

    Antworten

  2. Oh wow. Das ist mal eine ganz neue Sicht auf diesen Herz-Tag. Danke, dass du einen Einblick gegeben hadt. Wunderbar, wie liebevoll das sein kann. Toll. Lg maika

    Antworten

  3. Unglaublich… Da bin ich mal kurz sprachlos… Sieht aber echt toll aus, alle diese wunderschönen Sachen zum Valentinstag… Da würde ich mich vielleicht auch nicht mehr dagegen wehren… (Bin grundsätzlich der Meinung, dass ich die Blumengeschäfte nicht auch noch unterstützen muss am 14. Februar…)
    Deine Idee mit der Linkparty übers Feiern finde ich ganz toll und hab mich gerne auch verlinkt. =)
    Liebe Grüsse
    Debby

    Antworten

  4. Das ist ja schon der Wahnsinn, was man da alles für den Tag betreibt! Und dabei haben wir unseren Lieben auch so lieb, nicht nur am Valentinstag :-). Aber es ist nett, dass man auch in der Klasse seinen Freunden etwas schenkt, vielleicht sollte man das auch hier einführen… Ist Eure Jüngste tatsächlich am Valentinstag geboren? Dann wären unsere Jüngsten fast gleich alt, meiner ist am 17.2.10 geboren :-). Liebe Grüße nach Amerika, Ioana

    Antworten

  5. liebe Yvette,
    ich bin ein großer Fan vom Valentinstag … in diesem Jahr hab‘ ich einfach mal meiner #bff eine Liebeserklärung gemacht (als #sonntagsglück auf meinem Blog). Und damit danke ich dir auch gleich mal herzlich dafür, dass du bei meiner Blogparade #sonntagsglück mitmachst. Die Einblicke in den USA Valentinstag machen mir echt Spaß! Mein Sonntagsglück kommt heute übrigens auch aus den USA … ein witziger Zufall, oder?

    Danke für’s dabei sein und hab‘ einen fabelhaften Sonntag!
    herzlichst katrin / soulsister meets friends

    Antworten

    • Ja, das hab ich gesehen, daß das Foto auch aus den USA war Wir waren gestern auch einen Kaffee trinken irgendwo in einem Fischerort, der nett sein sollte… Das Einzig nette war das Café und sie hatten herrlich leckere Zimt-Schnecken! LG

      Antworten

  6. Wahnsinn, was da bei Euch für ein Aufwand getrieben wird.
    Mein Sohn war übrigens auch für den Valentinstag ausgerechnet. Hatte es sich dann aber noch eine Woche länger in meinem Bauch gemütlich gemacht
    Schöne Linkparty. Werde gleich mal meinen Dinokuchen dazuschmeißen.
    Liebe Grüße ausm Pott, Sandy

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Top