Herzlich eingeladen zum Kindergeburtstag in der DASA

Weiter geht’s mit meiner neuen 14-tägigen Reihe „herzlich eingeladen“.
Lasst uns feiern!

Lilli ist am Dienstag 9 geworden, ihre Party findet aber erst jetzt am Wochenende statt. Deswegen gibt’s den Bericht über einen echt amerikanischen Girls-Geburtstag erst Freitag in 2 Wochen. Ihr dürft gespannt sein …

Heute gibt’s daher einen Rückblick ins letzte Jahr, in dem meine beiden Jüngsten ihren Kindergeburtstag jeweils in der DASA in Dortmund gefeiert haben. DASA ist die Abkürzung für Deutsche Arbeits-Schutz-Ausstellung, was sich furchtbar trocken anhört- es aber gar nicht ist. Ganz im Gegenteil! Es erwartet Euch ein ganz tolles Mitmach-Museum, geeignet für Kinder ab 5. Übrigens auch ein sehr lohnenswertes Ziel für einen Sonntagsausflug mit der ganzen Familie (und ist übrigens auch in der Ruhrtopcard erhalten).
Für Kindergeburtstage kann man unter verschiedenen Programmen wählen. Lilli hatte sich „DASAPOLY“ ausgesucht, empfohlen ab 6 Jahre und in Gruppen bis maximal 10 Kinder. Das dauert zwei Stunden und das Geburtstagskind darf sich selber die Stationen aussuchen, die es machen möchte. Von denen möchte ich Euch hier einige zeigen, so bekommt Ihr einen kleinen Einblick- es gibt noch ganz viel mehr!
Und nein- ich bekomme kein Geld für diesen Beitrag, ich schreibe aus reiner Begeisterung darüber!

dasa-kindergeburtstag-blog5

dasa-kindergeburtstag-blog6

Am meistens fasziniert hat Lilli und alle anderen inklusive die Erwachsenen „Mindball„. Zwei Spieler sitzen sich an einem langen Tisch gegenüber und bekommen ein Kopfband mit Elektroden umgelegt, die die Gehirnströme messen. In der Mitte der beiden befindet sich der Ball, der allein durch die Gehirnstörme bewegr wird und zu dem rollt, der entspannter und relaxter ist. Muss man gesehen haben, so cool.

dasa-kindergeburtstag-blog9

Weiter gings zum sogenannten Lärmtunnel! Der pinke Tunnel zieht natürlich schon von der Weite die Mädels an Er ist einem Gehörgang des Ohres nachempfunden und beim Durchgehen erfährt man immer lauter werdende Geräusche und und deren gemessene Dezibel-Werte. Interessant!

dasa-kindergeburtstag-blog10

dasa-kindergeburtstag-blog11

Nebenan dürfen die Häfte der Kinder dann noch in einen schalldichten Raum gehen und dort auf Kommando sich mal richtig die Seele aus dem Leib brüllen. Dieser Krach wird gemessen und den draußen Wartenden in Dezibel angezeigt. Dann umgekehrt. Na, wer war lauter?

dasa-kindergeburtstag-blog7

Dieser nette Roboter darf natürlich beim Rundgang auch nicht fehlen! Zur Zeit und noch bis Ende September diesen Jahres läuft übrigens eine Sonderausstellung zum Thema Roboter. Hört sich auf der Homepage der DASA sehr vielversprechend an. Wir werden bestimmt hingehen, wenn wir wieder in Dortmund sind.

dasa-kindergeburtstag-blog8

Auch ein Highlight: der Hubschrauber, in dessen Cockpit sich jeder mal reinsetzen darf!

dasa-kindergeburtstag-blog4

Um Wahrnehmung geht es im Spiegelkabinett- der Renner bei Kindern allen Alters!

dasa-kindergeburtstag-blog18

An einem High-Tech-Arbeitsplatz kann man in 3D eine Raumstation begehen und steuern. Da bekommt man die Kinder kaum wieder weg…

Aber es sollte doch noch praktisch „gearbeitet“ werden:

dasa-kindergeburtstag-blog1

dasa-kindergeburtstag-blog3

Am Ende durften die Kinder in der Buchwerkstatt Karten drucken und dabei erfahren, wie mühsam die Arbeit früher war.

Ein gelungener Nachmittag, der noch mit Pommes und Wurst im Gastronomie-Bereich abgerundet wurde. Das hatte ich vorher schon telefonisch bestellt. Es gibt auch Bereiche, in denen man selber Speis und Trank mitbringen darf.

Sophie hat etwa 4 Wochen nach Lilli Geburtstag und war so begeistert, daß sie auch unbedingt in die DASA wollte. Sie ist 5 Jahre alt geworden und war so im perfekten Alter für das Geburtstags-Programm „Was stinkt denn da?“ Eine Reise für kleine Forscher durch die Welt der Chemie, die eine Stunde dauert. Das kam mir erst wenig vor, aber für die Kleinen reicht das wirklich und man kann ja nachher noch so lange man möchte durch die Ausstellung gehen.

dasa-kindergeburtstag-blog17

Zuerst wurden einige grundlegende Dinge erklärt, wie zum Beispiel die Gefahrensymbole. Das hat bleibenden Eindruck hinterlassen, die fallen meiner Tochter heute noch auf!

dasa-kindergeburtstag-blog16

Dann durften sich die Kids als kleine Forscher einkleiden: Kittel, Haube und Schutzbrille. Das fanden sie natürlich schon ganz toll und hatten großen Spaß dabei.

dasa-kindergeburtstag-blog14

Es gab ein paar Experimente mit Luft- und sogar der Papa musste mal helfen, wie man sieht.

dasa-kindergeburtstag-blog13

Das Highlight waren die Raketen, die aus Essig und Backpulver gemixt wurden. Aber vorher bitte Handschuhe anziehen!

dasa-kindergeburtstag-blog12

Ob es denn klappt?

 dasa-kindergeburtstag-blog20

Ja, hat es! Hab nur nicht geschafft, die fliegende Rakete auf’s Bild zu bekommen!

So, Ihr Lieben, für heute hab‘ ich genug gefeiert. Happy friday & take care,

unterschrift

Verlinkt bei Freutag.
Und jetzt freu ich mich auf Eure Beiträge übers Feiern und alles, was dazu gehört (Spielregeln gibt’s hier)!

0
Shares

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Eine schöne Idee! Im letzten Jahr war ich zum ersten Mal bei der DASA, das klang irgendwie immer nicht so spannend. Aber ich war dann doch überrascht und es hat mir ganz gut gefallen. Ich kann mir gut vorstellen, dass Kinder dort viel Spannendes entdecken können. Ein toller Ort für einen Kindergeburtstag!
    Liebe Grüße, Kirsten

    Antworten

  2. Die DASA ist wirklich super für Kinder! Der 4-Jährige meiner besten Freundin fand das nachgebaute Schaltpult des Flughafen-Towers genial. Was anderes wollte er gar nicht mehr sehen!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Top