Der ideale Urlaub mit Kindern

Schon März! Und plötzlich ist man schon wieder spät dran mit der Sommer-Urlaubs-Planung…. Dank guten Freunden konnte ich dieses Jahr die Ferienhaussuche (mit viel Charme, einem schönen Pool, nahe an einem mittelalterlichen Städtchen und nicht zu weit am Strand bitte…- ihr wisst schon!)  quasi weitergeben und brauchte nur ab und zu ein paar Links anzuschauen. Perfekt. Letztes Jahr hingegen habe ich irgendwie keine guten Freunde gefunden, auf die ich die Planung abwälzen kann mit denen ich gemeinsam planen konnte- sollte mir das zu denken geben? Na dann, also nur wir 5.

Schon länger wollten wir mal wieder nach Frankreich und zwar für ganze 3 Wochen! Ich finde zum Urlaub gehören auf jeden Fall viele Kinder, die mit meinen 3 Kindern spielen- dann sind alle glücklich. Die Eltern, weil sie auch mal Ruhe haben und die Kinder sowieso. Also schied ein ruhig gelegenes Ferienhaus mit viel Charme schon mal aus…

523727_426192770771653_681836219_n

Sogar recht schnell bin ich beim Herrn Google auf den Club Mas de Salel gestossen, der da wirbt mit „Verbringen Sie Urlaub wie bei Freunden im   , einer traditionsreichen Landhausanlage mit Charme und Komfort“ oder „Alternativer all-inclusive Cluburlaub in komfortablem Landhaus“. Das Konzept ist in der Tat genial: auf einem alten Landgut mitten im wohnen etwa 5 Familien jeweils in der eigenen Ferienwohnung und verbringen den Urlaub zusammen mit gemeinsamem Essen (lange und viel und lecker) und Ausflügen in die wunderschöne, ruhige Gegend. Alle zusammen!

Wir waren 3 deutsche, 1 schweizer und 1 französische Familie mit insgesamt 14 Kindern im Alter von 3 bis 14 Jahren. Dazu gab es 4 Betreuer-Mädels, alle deutsch und französisch sprechend, die mit uns die Ausflüge gemacht haben und uns auch sonst herrlich verwöhnt haben. 2 Nachmittage und 1 Vormittag machten sie was mit den Kids allein, so dass wir auch mal ein bißchen Zeit für uns hatten. Über die Ausflugsziele wird am Anfang der Woche zusammen beraten. U.a. haben wir das Viadukt bei Millau besucht, das tolle kleine  Château de Montaigut besichtigt, in dem die Kids sich sogar verkleiden und alles anfassen konnten (Fotos folgen gleich), und natürlich eine Reitausflug gemacht. Das Gut liegt recht abseits und man kann gaaanz weit laufen in einer unendlichen Ruhe- abseits vom Massentourismus an der Cote d’Azur im August…
Gewohnt haben wir in einer herrlichen Ferienwohnung mit gefülltem Kühlschrank für’s Frühstück und Terrasse hin zum schönen Pool.

304043_427260353998228_1512202779_n Montaigut4IMG_3485

Aber ich gebe zu: das beste war das Essen! In der Woche vorher waren wir langsam mit unseren 3 Engeln über Paris (bei 38°- puh), Lyon, den Gorges du Tarne (auch sehr empfehlenswert) ins Aveyron gefahren und hatten somit in vielen Restaurants gegessen. Und das ist ja doch mitunter anstrengend: alle 3 wollen neben Mama sitzen, wissen nicht, was sie essen sollen, das schmeckt nicht und das auch nicht und wieso darf ich keine Cola. Jede Mama weiß, wovon ich rede.
Ganz anders im Club Mas de Salel: es gibt nämlich einen Tisch für die Kinder und einen Tisch für die Erwachsenen!!! YES! Und die lieben Betreuerinnen servieren das köstliche 3 bis 4 Gang-Menu (wir sind ja schließlich in Frankreich) an den Tisch, inklusive Fleisch kleinschneiden für die Kleinsten und der „Aber du mußt wenigstens probieren“-Motivation. Und siehe da: die Kinder essen besser denn je in der Gruppe und wir Großen lehnen uns bei einem leckeren Weinchen zurück und GENIESSEN. Das ist Urlaub.

IMG_3461

Also, nichts wie hin ins Paradies! Buchen könnt ihr hier oder auf der Seite des Clubs direkt hier.
Einziger kleiner negativer Punkt: die Dame des Hauses hat teilweise etwas spezielle Ansichten- so sagte sie zum Beispiel beim Willkommens-Aperitif, jeder solle doch darauf achten, daß die Kinder keinen Krach machen. Bitte? Wir sind mitten in der Pampa und unter uns! Aber da hat man doch direkt Gesprächsstoff mit seinen neuen Miturlaubern und das schweisst ungemein zusammen

IMG_3447IMG_3413 Montaigut3 Montaigut1 Montaigut6

Bin gespannt zu hören, was ihr im nächsten Urlaub macht. Viel Erfolg beim Buchen, wenn ihr auch nicht zu den frühen Vögeln gehört…

Liebste Grüße, die Yve

Das könnte Dich auch interessieren

1 Kommentare

  1. Pingback: DIY Kids ✪ Urlaubstagebuch (oder: Wann sind wir da-ha?) | Engel + Banditen. Der Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.