Washington mit Kindern (oder: Bye-bye Mr. President…)

Mitte Januar schaffe ich es nun endlich auch mal wieder auf den Blog- darf man so spät noch ein frohes, neues Jahr wünschen? Ich tu’s hiermit einfach
Zwischen den Jahren hatte ich endlich mal Zeit, in Ruhe alte Fotos zu kramen und hab einige aus der wunderschönen Hauptstadt der USA rausgesucht. Schon lange wollte ich euch von unserem Wochenende in Washington DC berichten und das tu ich jetzt noch schnell, bevor es zu spät und keiner mehr hin will…  Tatsächlich ist Washington eine Stadt mit vielen verschiedenen Gesichtern und ganz viel Flair.

Von Charleston aus waren wir letztes Jahr Ende Februar schnell da und besonders unsere Jüngste war bestens vorbereitet, da sie zum President’s Day am 15.2. viel über Mr. Obama, das Monument, das Capitol und natürlich das weiße Haus gelernt hatte und am Wochenende dann immer wieder sagte: „das kenn ich!“

Und dieses herrliche Porträt darf ich euch natürlich nicht vorenthalten! Jeder Schüler hatte eins gemalt und die Bilder zierten die Wand im Schulflur. Man stelle sich mal vor, hier würde jedes Kind in der ersten Klasse ein Din A3- großes Bild von Frau Merkel malen. Haha! Allerdings möchte ich mir die Wand zum nächsten President’s Day auch nicht vorstellen, da wird viel orange gebraucht werden.

We will miss u, Mr. President!

Unser Hotel (Hyatt Place) war direkt um die Ecke des weißen Hauses- die perfekte Lage, um alles gut erreichen und auch mal zwischendurch eine Pause im Zimmer einlegen zu können.

Das weiße Haus war natürlich dann auch unser erstes Ziel, denn solche symbolträchtigen Gebäude faszinieren unsere Mädels immer sehr. Es ist mitten im Herzen der Stadt und sieht von vorne eigentlich recht unscheinbar aus.

Direkt daneben findet man einen großen Andenken-Laden, der uns vorher schon empfohlen worden war (und ja, auch Gift-Shops ziehen meine Mädels und mich magisch an )
Wenn man hier etwas kauft, darf man anschliessend ein Foto „am Schreibtisch des Präsidenten“ machen. Ich finde mein Mann macht sich gut da, oder? Und ich als First Lady!!

Weiter ging’s am Washington Monument vorbei die „National Mall“ entlang, das ist der Park zwischen dem Capitol und dem Lincoln Memorial.

Hier liegen die meisten Museen der Stadt, die (ACHTUNG) alle kostenlos sind! Wer schon mal in New York war, weiß dies besonders zu schätzen.

Da es recht kalt war, kam uns das sehr gelegen und wir machten einen kurzen Abstecher in die National Gallery of Art, ein wunderschönes Gebäude mit einer riesigen Kunstsammlung. Und mit vielen Couchen, was wiederum den mittlerweile müden Mädels gelegen kam. Pause mit Napoleon!

Im National Air und Space Museum waren wir an einem anderen Tag- genial! Leider sind die Fotos davon verloren gegangen, es ist auf jeden Fall ganz ganz toll und bietet vieles zum Mitmachen für Kinder.
Auch das Naturkunde-Museum National Museum of National History ist super interessant, besonders der Raum mit den vielen Schmetterlingen, die sich auch gern mal auf die Besucher niederlassen.

Wir lieben es ja, eine Stadt zu Fuß zu entdecken. Man sieht viel mehr und kann das Flair viel besser spüren, wenn man durch die Straßen zieht.

Allerdings sind die U-Bahn-Stationen in Washington so schön, daß man mit nörgelnden Kinder auch zwischendurch ruhig mal mit der Bahn fahren sollte, zB zum Zoo, der etwas außerhalb liegt und auch einen (kostenlosen!) Besuch wert ist.

Oder in das hübsche Viertel Georgetown mit den kleinen Häusern, wie man sie aus „House of cards“ kennt,

und von dem fußläufig gut zur tollen Waterfront kommt.

Last but not least darf natürlich das Capitol nicht fehlen. Hier haben wir eine Führung gemacht (vorher anmelden!), die für die Kinder allerdings nicht soo spannend war. Da gefiel ihnen der unterirdische Gang zur Library of Congress schon wieder besser und das imposante Gebäude mit den vielen Büchern, ua der Gutenberg-Bibel auch (die Fotos sind leider auch weg, schnief…)

Am Abend vor der Abreise haben wir es uns nicht nehmen lassen, nochmal bei Michelle vorbei zu schauen. Lilli ist ein großer Fan von ihr und war fast sicher, sie hinter einem Fenster gesehen zu haben

Washington, wir kommen wieder! Wenn auch wahrscheinlich nicht in den nächsten 4 Jahren…

Liebe Grüße,

Das war: Herzlich eingeladen! (Zusammenfassung 2. Halbjahr)

Heute lade ich euch zum letzten Mal zu meinem Blog-Event ein! Ein Jahr gab es jeden 2. Freitag tolle Ideen von mir und vor allem von vielen anderen lieben Bloggerinnen, bei denen ich mich ganz herzlich bedanken möchte. Unter den eifrigen, die ganz oft Ihre Posts verlinkt habe, waren zB Julia von Mammilade, Maxi von Geschwisterkeks, Rosy von Lovedecorations, Moni & Steffi von Decorize und natürlich Frau Tschi-Tschi. Danke Euch! Und an meine leser: schaut doch weiterhin bei den Mädels vorbei- sie sprühen vor Ideen

Nicht daß mir die Ideen ausgehen würden- Ideen sind immer da, leider oft aber nicht so viel Zeit, um sie zu verwirklichen. Daher will ich mich erstmal nicht mehr an diesen 2 Wochen- Rhythmus binden, sondern bloggen, wenn Zeit ist und ich Lust und Muße habe, oder halt mal dienstags und stattdessen freitags bei Anna, der BerlinMitteMom und ihren Freitagslieblingen mitmachen. Oder so. Also lasst Euch überraschen. Weiterlesen

10 Ausreden, warum der Elf noch am selben Platz sitzt und ein Abschiedsbrief zum Ausdrucken

So, noch eine gute Woche und alle Elfen fliegen zurück. Ich hoffe, ihr habt an dem kleinen Mann auch so viel Freude gehabt wie wir. Da die meisten von Euch wahrscheinlich ähnlich im Weihnachts-Stress sind wie ich, kann es schon mal passieren, daß man einfach vergisst, den Elf umzusetzen…
Wie mir letzte Woche, als ich ganz einfach nach einem schönen Glas Rotwein auf der Couch eingeschlafen bin und schon saß Candle am nächsten Morgen noch am gleichen Platz! Da kommt man erstmal in Erklärungsnot. Glücklicherweise saß er hier:

elf-deutschland-ausreden

nämlich zwischen einer Skulptur unter einem Glaskasten, wo wir uns eh schon Weiterlesen

Große Advents-Verlosung!

Einen schönen 3. Advent, ihr Lieben!
Schon drei Kerzen angezündet- wie die Zeit wieder rast… Ich gehe davon aus, daß ich nicht die Einzige bin, die noch nicht alle Geschenke hat, oder?! Da habe  Weiterlesen

Weihnachtsduft für jeden Raum! ✪ DIY + Geschenkidee

Mädels (die Männer, die den Blog lesen, mögen sich zu Wort melden…), hier gibt’s viel zu tun. Im Laden kommen wir gerade mit der Weihnachtskugel-Produktion kaum hinterher, der Hund will in den Wald, der Nikolaus steht vor der Tür und das Au pair will lieber ab Januar kein Au pair mehr sein… quasi der normale Dezember-Wahnsinn. Daher gibt’s diese Woche hier nur einen kurzen Post, aber dafür mit einer tollen Idee: wir verströmen Weihnachtsduft!
Aus Amerika hab ich nicht nur den Elf mitgebracht, sondern auch diese Idee für ein herrliches Weihnachts-Duft-Potpourri, das man erhitzt und das einen dann sofort in Weihnachtsstimmung versetzt. Garantiert. Lilli hat das letztes Jahr mit ihrer Klasse für die Eltern gemacht.

 weihnachtsduft-potpourri-rezept
Sie kam mit einem Glas nach Hause, gefüllt mit Weiterlesen

Herzlich eingeladen zum Adventskalender gucken

Tadaa- I proudly present: the Adventskalender!!! Fertig!
Und damit bin ich in der Bloggerwelt schon spät dran- da ging es gefühlt schon vor Wochen los… Dabei ist erst der 18.11. und bis zum 1. Dezember sind’s ja nun schon noch ein paar Tage.

adventskalender-boxen5

Na, wer mich kennt, kann es gar nicht glauben, was? Recht habt ihr, das ist nämlich der Kalender von letztem Jahr! Und der wurde sage und schreibe am 1.Dezember mittags fertig- kurz bevor ich die Mädels aus der Schule abholen Weiterlesen

Der Weihnachts-Elf ✪ eine so schöne Advents-Tradition!

Ich hab euch aus Amerika eine ganz schöne Tradition für die Vorweihnachtszeit mitgebracht: den Weihnachts-Elf.

Meine Mädels waren letztes Jahr so begeistert davon, daß sie nun schon seit Wochen danach fragen und es kaum erwarten können, unseren Elf wieder zu sehen. In den USA haben fast alle Familien und alle Schulklassen ihren eigenen Elf, der tagsüber schaut, was die Kinder so treiben und nachts zum Nordpol fliegt und Santa Claus davon berichtet.

elf-shelf-deutschland

Das Spannende daran ist, daß er jeden Morgen an einer anderen Stelle im Haus sitzt und die Kinder ihn morgens suchen müssen. Und Ihr glaubt gar nicht, wie einfach es ist, die Kinder in der Zeit aus dem Bett zu kriegen Weiterlesen

12 von 12 :: Das Leben mit Hund

Ich hab schon ewig nicht mehr bei 12 von 12 mitgemacht- ich glaube, das letzte Mal war noch in Charleston. Dann wird’s ja mal wieder Zeit. Meistens vergesse ich es einfach oder der Tag ist so voll gepackt, daß ich abends keine Zeit und Lust hab, noch zu bloggen. Heute ist Samstag, der Mann ist in Amerika und wir Mädels haben nichts Besonderes vor. Herrlich! Und da zu den Mädels seit ein paar Wochen ja nun auch Holly gehört, nutze ich den Tag, um euch vom Leben mit Hund zu berichten. Sie hält uns nämlich ganz schön auf Trab!

Der Tag fing exakt um 5:44 Uhr an, als Madame Pipi musste. Mit dem Ergebnis, daß ich hellwach war und sie auf meinem Schoß auf der Couch noch mal ein Stündchen friedlich weitergeschlummert hat. Nach dem morgentlichen Kämmen einfach wieder eingeschlafen. Tsss…

holly2

Nachher ist sie um so fitter und erklimmt ganz neue Höhen. Seit ein paar Tagen Weiterlesen

Achtung, Fledermäuschen! ✪ Halloween- DIY Kids mit Printable

Der treue Leser erinnert sich vielleicht an unser Halloween letztes Jahr in den USA. Das war herrlich: lustige Kostüme, nette Nachbarn mit einem Gläschen Wein auf der Veranda und sommerliche Temperaturen- da macht selbst mir Halloween Spaß. Im Gegensatz zum deutschen Grusel-Tag, auf den ich gut verzichten könnte. Aber meine Töchter nicht, daher habe ich mich dann breitschlagen lassen, an einem regnerischen Herbstferientag Halloween-Deko zu basteln. Und zwar in Form von netten Fledermäuschen mit Klimperaugen

sei-immer-du-selbst-batman-printable

Weiterlesen

Herzlich eingeladen zum Löwen-Geburtstag!

Ihr Lieben! Heute erzählt Euch nochmal Nina von einem ihrer tollen Kindergeburtstage, ihr kennt sie ja schon von der herrlichen Aloha-Party. Ich bin noch im Hundebaby-Urlaub Viel Spaß!

Roar….!! Der Lionsclub hat geöffnet!

loewen-geburtstag1

Meine absolute Lieblingsparty unter all den gegebenen Geburtstags-Parties ist der 5. Geburtstag meiner Großen. Der vielen rosa Prinzessinnenparties müde geworden, hat sich meine Tochter eine Löwenparty gewünscht. Weiterlesen